Applikationskarten

Den Düngerpreisen 2022 wirkungsvoll begegnen mit optimierter Ausbringung durch Solorrow Applikationskarten

Die Preise z.B. für 1 kg Stickstoff haben sich vom Frühjahr 2021 zum Frühjahr 2022 nahezu verdreifacht! Gleichzeitig ist speziell in den sogenannten „roten Gebieten“ ein Abschlag von 20% der N-Menge auf die Düngebedarfsermittlung gesetzlich vorgeschrieben.

Speziell auf größeren Schlägen mit inhomogener Beschaffenheit, also schwankender Bodenqualität und in der Vergangenheit von Zone zu Zone schwankenden Getreideerträgen kann die Düngung ökonomisch und ökologisch optimiert werden. Auf Teilflächen (Zonen) mit hoher Ertragserwartung kann dann durchaus auch mehr gedüngt werden als die Düngebedarfsermittlung für den Gesamtschlag als Durchschnittswert ausweist. Dagegen wird dann auf Teilflächen mit unterdurchschnittlicher Ertragserwartung die Düngermenge reduziert, somit wird dann der Durchschnittswert für die Dokumentation eingehalten und jede Ertragserwartungszone optimal versorgt. „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“ ist die Devise. Mit Solorrow kann jeder unabhängig von sonst vorhandener Technik und Software diese Kriterien einfach schnell und preiswert erfüllen. Wir erarbeiten gemeinsam den Datentransfer, von der Feldgrenze im OperationCenter, über die Solorrow App, bis zur fertigen Applikationskarte auf dem Traktor.

Referent: Dr. Dietmar Schmidt (Landwirt und Berater)

für Betriebs- und Pflanzenbauleiter